Gustav Frielinghaus

Konzertmeister

Seit der Saison 2009/10 ist Gustav Frielinghaus als Konzertmeister mit der Hamburger Camerata verbunden. In zahlreichen Konzerten leitete er das Kammerorchester vom Pult des Konzertmeisters aus und gastierte mit dem Ensemble beim Varna Summer International Music Festival (Bulgarien), in Villach/Österreich und in der St. Petersburger Philharmonie.

Von 2015 bis 2018 leitete er für vier Saisons organisatorisch und künstlerisch die Hamburger Camerata, etablierte in dieser Zeit zahlreiche neue Konzertformate und debütierte im Dezember 2018 im großen Saal der Elbphilharmonie. Aus dieser Zeit stammen auch die vorliegenden Aufnahmen der Werke Kurt Albrechts.

Gustav Frielinghaus trat solistisch mit den Violinkonzerten von Bach, Mozart, Beethoven, Mendelssohn und Bruch, sowie in einem kombinierten Programm der Jahreszeiten von Vivaldi und Piazolla u.a. in der Hamburger Laeiszhalle und beim Festival Internacional de Música de Londrina (Brasilien), auf. Zudem ist er seit 2016 als Gastkonzertmeister mit dem Württembergischen Kammerorchester Heilbronn künstlerisch verbunden.