19. Juni 2019 20:00

YING & YANG

Abokonzert

Das Motto des letzten Abonnementskonzerts der Spielzeit 2018/19 »Yin & Yang« ist nicht nur der Titel der Komposition von Enjott Schneider für Sheng – eine traditionelle chinesische Mundorgel – und Orchester. Die zwei Begriffe der chinesischen Philosophie stehen für polar einander entgegengesetzte und dennoch aufeinander bezogene Kräfte oder Prinzipien. Simon Gaudenz hat das Stück des bekannten Münchener Filmmusikkomponisten im Jahr 2017 uraufgeführt und wählte dementsprechend weitere Werke aus, die von diesem Prinzip geprägt sind. Ein ähnliches Verhältnis kennzeichnet beispielsweise die Musik Paul Hindemiths und Ludwig van Beethovens: Während die motivisch-thematische Arbeit in Hindemiths Kammermusik Nr. 5 der frühen Sinfonik Beethovens ähnelt, ist seine Harmonik von starken Gegensätzen zu Beethovens Musik geprägt. Hören Sie selbst…

Zoltán Kodály
Ungarisches Rondo

Enjott Schneider
Ying & Yang für Sheng und Orchester

Paul Hindemith
Kammermusik Nr. 5

Ludwig van Beethoven
Sinfonie Nr. 1

11 Euro - 39 Euro


Wu
Wei

Sheng