09. November 2018 20:00

ÜBER DEN DÄCHERN VON PARIS

Sonderkonzert

Nach dem gefeierten Debütkonzert in der letzten Saison tritt die Hamburger Camerata gleich im ersten Konzert der Saison 2018/19 erneut in der Elbphilharmonie auf und präsentiert mit Jens Peter Maintz den »Artist in Residence« der Saison. Simon Gaudenz hat für dieses Konzert ein ausgefallenes und reizvolles Programm französischer Musik unterschiedlicher Epochen zusammengestellt. Der Bogen wird von Jean-Féry Rebels tonmalerischer Komposition »Les Elements« aus der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts über Camille Saint-Saëns Cellokonzert bis zu zwei Werken von Maurice Ravel und Darius Milhaud aus dem frühen 20. Jahrhundert gespannt. Ravels »Tombeau« ist mit seiner überbordenden Spielfreude nicht nur ein »Denkmal« für die Musik des französischen Cembalo-Großmeisters Couperin, sondern zugleich eine Trauermusik für seine im 1. Weltkrieg gefallenen Kameraden. Milhauds »Le boeuf sur le toit« ist demgegenüber eine in erster Linie charmante und witzige Musik, die ursprünglich als Kino-Fantasie und dann als Ballettmusik zu einer Pantomime-Inszenierung von Jean Cocteau komponiert worden ist.

Jean-Féry Rebel
Les Elements

Camille Saint-Saens
Violoncello Konzert a-Moll, op.33

Maurice Ravel
Le Tombeau de Couperin, Orchestersuite

Darius Milhaud
Le boeuf sur le toit

15 Euro - 49 Euro