L 02
03. November 2016 20:00 Uhr

"Nocturnal Dances"

Strings and Percussions

Was macht Don Quixote eigentlich in seinen einsamen Nächten? Diese Frage stellt der finnische Komponist Aulis Sallinen in seinen „Nächtlichen Tänzen des Don Juan Quixote“, wobei Sallinen im Titel seines Werkes den Frauenhelden Don Juan und den Ritter von der traurigen Gestalt, Alonso Quixano, kühn vermischte. Vielleicht träumt dieser „Don Juan Quixote“ ja von einem Tänzchen mit Carmen. Die ist seit jeher die Verkörperung der femme fatale auf der Opernbühne. Und damit Carmens feurige Habanera-Rhythmen umso besser zünden, schrieb Rodion Schtschedrin eine Bearbeitung von Bizets klingender Spanienfantasie für Schlagzeug und Streicher.

 

Keiko Abe
The Wave (Five Percussions)

Edward Elgar
Introduktion und Allegro op.47

Aulis Sallinen
The Nocturnal Dances of Don Juan Quixote, op.58

Georges Bizet
Rodion Schtschedrin: Carmen-Suite für Streicher und Schlagzeug

11,00 bis 31,00 Euro

Mitwirkende


Arto
Noras

Violoncello

Elbtonal
Percussion

Percussion und Schlagzeug