L 05
06. April 2017 20:00 Uhr

"Hamburg und St. Petersburg"

Zur 60-jährigen Städtepartnerschaft

St. Petersburg und Hamburg, Russlands „Fenster nach Europa“ und Deutschlands „Tor zur Welt“, sind seit 60 Jahren Partnerstädte. Im Jahr 1957 schloss die Hansestadt mit der Metropole an der Newa ihre erste Städtepartnerschaft überhaupt. Zwei vom Krieg schwer getroffene Städte setzten so ein Zeichen der Versöhnung. Mit ihrem Konzert „St. Petersburg & Hamburg“ begeht die HAMBURGER CAMERATA den 60. Jahrestag dieses denkwürdigen Bündnisses. Als Solistin ist dazu die gebürtige St. Petersburgerin Anastasia Injushina eingeladen. Sie übernimmt den Solopart in Mozarts Klavierkonzert d-Moll KV 466. Mit einer Suite aus Telemanns „Musique de table“ steht außerdem eines der kostbarsten Stücke von Hamburgs musikalischem Tafelsilber auf dem Programm. Georg Friedrich Telemann war 46 Jahre lang Hamburgs „Director musices“. Igor Strawinsky wurde zwar in Oranienbaum 40 Kilometer westlich von St. Petersburg geboren, doch musikalisch ist der spätere Weltbürger ein echtes Kind der Stadt. Hier fand er seinen wichtigsten Lehrer, Nikolai Rimsky-Korsakov, und hier besuchte der spätere Bannerträger der Moderne mit schöner Regelmäßigkeit die „Abende für zeitgenössische Musik“. Von Igor Strawinsky wird die HAMBURGER CAMERATA nun sein „Concerto in Ré“ für Streichorchester spielen.

Achtung: es findet keine Konzert Einführung statt.

19:00 Uhr: Vorkonzert des Schulorchesters der Sophie-Barat-Schule.

Moderation: Karla Rickers und Henrik Bülow (Abitur 2017)
Leitung: Bernd Achilles.

Im Vorkonzert auf der Bühne des großen Saals präsentieren diesjährige Abiturient/innen der Sophie-Barat-Schule ihre Einsichten und Blickwinkel auf die wunderbare Musik einer großen Epoche der Stadt St. Petersburg. An Ausschnitten aus Werken von Peter Tschaikowsky und Alexander Borodin, gespielt vom Schulorchester der Sophie-Barat-Schule, zeigen sie dem Publikum die Art und Weise ihres persönlichen Zugangs zu dieser Stadt und ihren Komponisten, wie sie ihn beim Musizieren gefunden haben. Freuen Sie sich auf eine ganz individuelle Form der Musikvermittlung!

11,00 bis 31,00 Euro

PROGRAMM

Georg Phillip Telemann
Suite in D-Dur, TWV55:D1 aus  „Musique de table“

Igor Strawinsky
„Concerto in Ré“

Michail Glinka
Valse-fantasie b-moll

Wolfgang Amadeus Mozart
Klavierkonzert d-Moll KV 466

Joseph Haydn
Sinfonie Nr. 94 G-Dur „Mit dem Paukenschlag“

Mitwirkende