Claus Bantzer

Claus Bantzer

Claus Bantzer studierte Klavier, Orgel und Dirigieren in Frankfurt am Main und Hamburg. Von 1975 bis 2008 war er Kantor und Organist an der Kirche St. Johannis in Hamburg-Harvestehude. Seit Jahren ist der Name Claus Bantzer mit interessanten Cross-Over-Projekten verbunden. Als besonderes Markenzeichen gilt die seit 1999 bestehende re-nommierte Konzertreihe “KREUZUNGEN – Musik verwoben“.
Als Dirigent arbeitet Claus Bantzer seit der Gründung der Hamburger Camerata im Jahr 1986 mit dem Ensemble zusammen und rief 1990 dessen Abonnementsreihe ins Leben. 1987 erhielt er den Bundesfilmpreis für Filmmusik, 1994 den “Prix de la Sacem” des jüdisch-israelischen Filmfestivals in Frankreich. Der jüngste Beitrag in dieser Richtung ist die Filmmusik zu Doris Dörries Film “Kirschblüten – Hanami“ (Berlinale 2008).
2001 erhielt Claus Bantzer den Max-Brauer-Preis der Alfred Toepfer Stiftung F.V.S., 2004 wurde er zum Mitglied der Freien Akademie der Künste in Hamburg berufen. Für seine Verdienste um das Hamburger Musikleben wurde er 2007 vom Hamburger Senat mit der Senator-Biermann-Ratjen- Medaille ausgezeichnet.
 
www.clausbantzer.de
 
< zurück zum Rückblick