International Composer Competition

„Schon wegen der Neugier ist das Leben lebenswert.“

Israelisches Sprichwort.

 

> englisch version

Die Hamburger Camerata freut sich in dieser Saison zum ersten Mal den International Composer Competition auszuschreiben und damit eine neue musikalische Institution zu etablieren – dieser Wettbewerb wird alle zwei Jahre stattfinden und sich jeweils einem anderen Land widmen.

Diese erste Ausschreibung richtet sich an all jene Komponisten, die entweder israelischen Ursprungs sind oder in Israel leben und Komponisten aller Nationalitäten, die in Ihrem Werk einen thematischen Bezug zu Israel herstellen, und am 14. Februar 2018 nicht älter als 36 Jahre sind. Das Werk des Gewinners wird im Zentrum des 4. Abonnementkonzertes am 14. Februar 2018 in der Laeiszhalle stehen, bei dem auch das israelische Trio Mondrian auftritt. Weitere Programmpunkte sind:

Ludwig van Beethoven: Tripelkonzert C-Dur op. 56
Felix Mendelssohn: 1. Sinfonie c-Moll op. 11

 

Angaben zum Werk:

Werk für Kammerorchester
Dauer: bis 15 Minuten

maximale Besetzung:
1 Flöte
1 Oboe
1 Klarinette
1 Horn
1 Fagott
1 Trompete
und Streicher: 6/5/4/3/2 (4- oder 5-Saiter)

Es müssen mindestens 12 Instrumente verwendet werden.

Ausschluss:

Die Komposition darf noch nicht bei einem anderen Wettbewerb ausgezeichnet worden sein und ihre Entstehung nicht länger als fünf Jahre zurückliegen (Kompositionen ab 2012).

Einsendeschluss: 1. Dezember 2017

Die Auswahl der Preisträger trifft eine Jury, die aus fünf namhaften Persönlichkeiten besteht, darunter David Philip Hefti (Komponist & Dirigent), Simon Gaudenz (Dirigent), Johannes Fischer (Komponist) und Ashot Sarkissjan (Arditti Quartet), bis zum 8. Januar 2018.

Der Erste Preis ist mit einem Preisgeld von 3000 € dotiert, (2. 2000€ und 3. 1000€).


Teilnahmebedingungen:

• Eine Uraufführung ist wünschenswert, aber nicht zwingend. Das Werk darf aber nicht älter als fünf Jahre sein.

• Pro Teilnehmer sind mehrere Einsendungen möglich.

• Füllen Sie hier das Anmeldeformular aus.

• Bitte entrichten Sie die Teilnahmegebühr von 25 € pro Werk an

Hamburger Camerata GmbH
IBAN: DE42 2007 0024 0734 1159 00

und senden uns eine Zahlungsbestätigung mit den anderen Unterlagen per Mail.

• Senden Sie uns Ihre Partitur und – sofern vorhanden – Aufnahmen des Werkes/der Werke per Mail zu. Hierbei bitte beachten: größere Datenmengen bitte per WeTransfer.

• Alle Partituren müssen per PDF eingereicht werden!

• Die Partituren müssen anonym eingereicht werden: Werktitel und Ihr Name sind vollständig zu entfernen. Stattdessen bezeichnen Sie die Partitur bitte mit einer 5-stelligen Codenummer Ihrer Wahl.

• In ein zweites PDF-Dokument sind folgende Informationen einzufügen: 5-stelliger Code Ihrer Partitur, Entstehungsjahr, Name, Adresse, E-Mail, Website, Kurzbiografie.

• Werke, die mit Angaben zur eindeutigen Identifikation Ihrer Person versehen sind, müssen vom Wettbewerb ausgeschlossen werden.

• Die Preisträger werden per Mail informiert.

• Sollte Ihr Werk gewinnen, muss das gesamte Stimmmaterial bis spätestens zum 15. Januar an die Camerata (Hamburger Camerata gGmbH, Domstraße 15, 20095 Hamburg) geschickt werden.

• Der 1. Preisträger verpflichtet sich beim Konzert am 14. Februar 2018 anwesend zu sein. Reise- und Übernachtungskosten werden von der Hamburger Camerata übernommen.

Die Hamburger Camerata und die Jury freuen sich auf Ihre Teilnahme und ein musikalisches Näherrücken an Israel und seine Musik.

Ihre Unterlagen und Fragen senden Sie gern an:
composercompetition@hamburgercamerata.com

Anmeldeformular:

Bitte lasse dieses Feld leer.

captcha