Mark
Gothóni

Violine

Mark Gothoni stammt aus Finnland und war Schüler von Ana Chumachenco in München, Shmuel Ashkenasi in Chicago und Sandor Vegh in Salzburg.

Nach Preisen bei internationalen Wettbewerben begann seine vielseitige Konzertlaufbahn mit der Auszeichnung „Debüt des Jahres“ beim finnischen Jyväskylä Arts Festival.

Als Solist und Kammermusiker machte er sich einen Namen auf allen Kontinenten. Er tritt in den bedeutendsten Sälen wie Berliner Philharmonie, Concertgebouw Amsterdam, Lincoln Center New York, Wigmore Hall London, Kioi Hall Tokyo, sowie auf Musikfestivals von Kuhmo, Finnland bis Casals Festival, Puerto Rico auf.

Er ist seit 2004 erster Geiger des Orpheus Quartets sowie Mitglied des Mozart Piano Quartets, mit dem er beim CD-Label MDG – Dabringhaus&Grimm unter Exklusiv-Vertrag steht.

1996-2004 arbeitete er als Konzertmeister u.a. bei Münchner und Zürcher Kammerorchester und 2004-08 leitete er als Musical Director das European Union Chamber Orchestra.

Seine Lehrtätigkeit brachte ihn u.a. an die McGill University in Montreal und Sibelius-Akademie Helsinki bevor er als Professor für Violine an die Universität der Künste Berlin berufen wurde. Nebenher gibt er Meisterkurse auf der ganzen Welt, darunter Tokyo University of Arts, Liceo Barcelona, Western University of Ontario, Campos do Jordao, Brasilien.

1998-2011 war er künstlerischer Leiter der „Festivo“-Musikfestspiele in Rauma, Finnland und seit 2001 leitet er die Kammermusikkurse der Savonlinna Music Academy.

Er spielt auf einer Stradivari-Violine aus dem Jahr 1709, eine Leihgabe der Universität der Künste Berlin.