Gonzalo
Mejía

Oboe

Gonzalo Mejia, geboren 1990 in Caracas/Venezuela, erhielt schon in frühester Kindheit Oboenunterricht und wurde mit elf Jahren Schüler am “Conservatorio de musica Simon Bolivar“ bei Miguel Rutiliano und Marcos Tarazona. Drei Jahre später setzte er sein Studium bei Ricardo Riveiro und Victor Morles fort. Seit dem Sommersemester 2010 studiert Gonzalo Mejia in der Oboenklasse von Diethelm Jonas an der Musikhochschule Lübeck.
Schon als Jugendlicher sammelte er Orchestererfahrung und war erster Oboist im “Sinfonica Juvenil Teresa Carrrenho” und im “Simon Bolivar Youth Orchestra“. Mit diesem Orchester ging er unter der Leitung von Gustavo Dudamel auf zwei Tourneen nach Europa und Asien. Ebenfalls spielte er unter Claudio Abbado.
Gonzalo Mejia erhielt während seines Studiums zahlreiche Preise. 2010 den Förderpreis des Lionsclubs Lübeck und 2011 den 2. Preis beim “Concurso di Mollinela“ in Italien. Außerdem ist er Stipendiat der Possehl-Stiftung, der Maria-Luise Imbusch-Stiftung und der von Yehudi Menuhin gegründeten Stiftung “Live Music Now”.
Als Mitglied des Bläsersextetts Cascade spielte er beim Schleswig-Holstein Musik Festival und erhielt zahlreiche Auszeichnungen, u.a. 2012 beim deutschen Hochschulwettbewerb. Darüber hinaus erhielt das Sextett den Kiwanis Preis und 2013 den Förderpreis der Freimaurerloge zur Weltkugel Lübeck.